Blog und Steuernews der Steuerkanzlei Ratzke Hill

Articles in Category: Allgemein

Vorbereitung einer Selbstanzeige – wie geht man vor?

Vorbereitung einer Selbstanzeige – wie geht man vor?

Ob nun mit voller Absicht oder unwissentlich – eine Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt. Eine Selbstanzeige bietet straffällig gewordenen Steuerpflichtigen die Möglichkeit, straffrei aus der Sache herauszugehen. Dies erfordert allerdings eine umfassend und vor allem rechtlich korrekt umgesetzte Selbstanzeige. Dabei sind die folgenden Schritte zu beachten:

Rechnet sich immer: Welche Kosten verursacht der Steuerberater?

Rechnet sich immer: Welche Kosten verursacht der Steuerberater?

Bei der Steuererklärung ist oft genug guter Rat teuer – ein Steuerberater muss her. Viele Steuerpflichtige scheuen sich jedoch davor, weil sie die Kosten für den Steuerberater scheuen, ebenso wie die Ungewissheit in Hinblick auf deren tatsächliche Höhe. Dies wäre jedoch überhaupt nicht notwendig, denn der Steuerberater darf für seine Tätigkeit nur berechnen, was die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) vorgibt.

Steuern sparen beim Hauskauf – 8 Tipps für angehende Hausbesitzer

Steuern sparen beim Hauskauf – 8 Tipps für angehende Hausbesitzer

Eine Immobilie zu kaufen ist nie eine günstige Angelegenheit. Bei den aktuellen Preisen für ein Haus oder eine Wohnung ist der Käufer immer froh, wenn er beim Hauskauf Steuern sparen kann. Je nachdem, wie die Immobilie später genutzt werden soll, gibt es verschiedene Tipps, um weniger Steuer zu zahlen.

Wie kann ich Steuern sparen als Angestellter - 10 Tipps für mehr Steuererstattung

Wie kann ich Steuern sparen als Angestellter - 10 Tipps für mehr Steuererstattung

Erst vor wenigen Tagen, am 18. Juli 2018, war der Steuerzahlergedenktag – der Tag, ab dem Arbeitnehmer für die eigene Tasche arbeiten, während bisher jeden Euro das Finanzamt eingeschoben hat. „Wie kann ich Steuern sparen als Angestellter?“ – diese Frage beschäftigt aktuell wieder viele Arbeitnehmer, die mit ihrer Steuererklärung Steuern sparen wollen. Wer weiß, wie es geht, kann mit den folgenden Tipps viele Kostenpositionen in der Steuererklärung absetzen.

Erbschaftssteuer auf ein Haus: Wie teuer wird das Erbe von Immobilien?

Erbschaftssteuer auf ein Haus: Wie teuer wird das Erbe von Immobilien?

Fast jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt eigene Immobilien. Häufig stellt sich deshalb bei Erbfällen die Frage, wie viel Erbschaftssteuer für ein Haus anfällt. Diese lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten, denn die Höhe der Steuer hängt sowohl vom Wert der Immobilien als auch vom Verhältnis der Erben zum Erblasser ab.

Herausforderung Erbschaftsteuer: Was kostet eine Erbschaftsteuererklärung beim Steuerberater?

Herausforderung Erbschaftsteuer: Was kostet eine Erbschaftsteuererklärung beim Steuerberater?

Eine Erbschaft kann einen reichen Geldsegen nach sich ziehen. Spätestens jedoch, wenn die Erbschaftsteuererklärung ins Haus steht, folgt die Ernüchterung: Natürlich hält auch das Finanzamt die Hand auf und verlangt einen Teil vom Kuchen. Erben, die Schwierigkeiten damit haben, die richtigen Informationen zusammen zu stellen, können sich von einem Steuerberater unterstützen lassen. Dabei sollte allerdings auch der Blick auf die Kosten gerichtet werden, denn der Steuerberater rechnet anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Gebühren ab.

Die Arten der Verjährungsfrist: Wann verjähren Steuerschulden?

Die Arten der Verjährungsfrist: Wann verjähren Steuerschulden?

Ob absichtlich oder versehentlich begangen – eine Steuerhinterziehung kann noch nach mehreren Jahren geahndet werden. Früher oder später gibt es jedoch Erleichterung, denn die gesetzliche Verjährung sorgt dafür, dass Sie vom Finanzamt nicht unbegrenzt für Ihre Fehler in der Steuererklärung belangt werden können. Doch wann beginnt die Verjährung eigentlich und wann endet die Verjährungsfrist?

Erbschaftssteuer auf Immobilien: Welche Steuern entfallen auf das Erbe?

Erbschaftssteuer auf Immobilien: Welche Steuern entfallen auf das Erbe?

Hinterlässt der Erblasser seinen Erben eine Immobilie, ist guter Rat teuer. Bei den aktuell hohen Immobilienpreisen sind eine hohe Bewertung und damit eine enorme Belastung durch die Erbschaftssteuer vorprogrammiert. Ist der Erbe weder Ehepartner noch Kind des Erblassers, ändern die Freibeträge an der hohen Steuer auch nur noch wenig. Glücklicherweise hat der Gesetzgeber für das Erben von Immobilien Mechanismen geschaffen. Sie vermeiden, dass der Erbe das geerbte Haus oder die Wohnung verkaufen muss, um die Erbschaftssteuer abzüglich seiner Freibeträge bezahlen zu können.

Freibeträge in der Erbschaftssteuer: Auch für das Erbe von Unternehmen

Freibeträge in der Erbschaftssteuer: Auch für das Erbe von Unternehmen

Wird ein Unternehmen vererbt, kann die volle Zahlung der anfallenden Erbschaftssteuer gemäß der individuellen Steuerklassen und Freibeträge den Ruin für den Betrieb und in der Folge den Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten. Deshalb hat der Gesetzgeber Möglichkeiten geschaffen, wie die Erben von Unternehmen die Erbschaftsteuer senken können, um den Fortbestand des Betriebs zu sichern.

Steuerverkürzung vs. Steuerhinterziehung: Worin liegt der Unterschied?

Steuerverkürzung vs. Steuerhinterziehung: Worin liegt der Unterschied?

Aus einer vermeintlichen Kleinigkeit wird schnell eine richtige Steuerhinterziehung mit allen entsprechenden Folgen. Doch wird man für die private Büromaterial-Rechnung, die als Betriebsausgabe geltend gemacht wurde, gleich vor den Richter gezerrt? Es ist vor allem der Vorsatz, der über die Art und den Umfang der Bestrafung unterscheidet.

Freibeträge bei der Erbschaftssteuer im Überblick

Freibeträge bei der Erbschaftssteuer im Überblick

Von jedem Erbe möchte das Finanzamt seinen Anteil abhaben. Die Erben stehen hier regelmäßig vor der Frage, wie hoch die Erbschaftssteuer ausfallen wird. Sie lässt sich beantworten, indem sie einen Blick auf die Freibeträge in ihrer Steuerklasse werfen.

Leichtfertige Steuerverkürzung: Beispiele für die fahrlässige Steuerhinterziehung

Leichtfertige Steuerverkürzung: Beispiele für die fahrlässige Steuerhinterziehung

Eine leichtfertige Steuerverkürzung nach § 378 AO bezeichnet eine Steuerhinterziehung, die nicht mit Vorsatz begangen wurde, sondern lediglich durch bewusste oder unbewusste Fahrlässigkeit. Der Steuerpflichtige hat beispielsweise unvollständige Angaben gemacht, nicht um sich selbst zu bereichern, sondern zum Beispiel aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit. Ob eine leichtfertige Steuerverkürzung (Ordnungswidrigkeit) angenommen werden kann oder doch eine vorsätzliche Steuerhinterziehung vorliegt, muss im Einzelfall abgewogen werden. Welches Maß an Sorgfalt man nämlich von einem Steuerpflichtigen erwarten darf, hängt von seinen persönlichen Kenntnissen und Fähigkeiten ab. Auch Faktoren wie ein hohes Alter, eine Behinderung, eine schwere Erkrankung oder eine erfolgte Selbstanzeige können dabei eine Rolle spielen.

Berechnung der Erbschaftsteuer auf Immobilien: So können Erben Steuer sparen

Berechnung der Erbschaftsteuer auf Immobilien: So können Erben Steuer sparen

Erben die Hinterbliebenen eine Immobilie, hält das Finanzamt sofort die Hand auf. Da ein Haus schnell einen Verkehrswert von mehreren hunderttausend Euro aufweist, wenn nicht sogar im siebenstelligen Bereich, ist die Belastung durch die Erbschaftsteuer enorm. Während nahe Verwandte durch die hohen Freibeträge vielleicht gerade noch Glück haben können, wird es ab der Steuerklasse II in der Erbschaftsteuer haarig. Einige Sonderregelungen können die Steuern auf Immobilien gerade für die engere Familie wie den Ehegatten oder die Kinder erträglicher machen.

Strafmaß Steuerhinterziehung: Welche Strafen drohen bei Steuerstraftaten?

Strafmaß Steuerhinterziehung: Welche Strafen drohen bei Steuerstraftaten?

Wer eine Steuerhinterziehung oder Steuerverkürzung begangen hat, wird sich früher oder später auch mit dem Strafmaß beschäftigen müssen. Die Strafe für den Täter hängt neben der Höhe der hinterzogenen Steuern von vielen weiteren Faktoren ab. Doch mit welcher Bestrafung müssen Steuersünder nun tatsächlich rechnen?

Beihilfe zur Steuerhinterziehung: So geht das Steuerrecht mit Mittätern um

Beihilfe zur Steuerhinterziehung: So geht das Steuerrecht mit Mittätern um

Ein Buchhalter verbucht Barbelege nicht korrekt, weil er sich die Steuer sparen will – was nach einer Bagatelle aussieht, kann für den Buchhalter schnell gefährlich werden. Leistet er nämlich Beihilfe zur Steuerhinterziehung, tritt im Ernstfall die volle Haftung mit seinem Privatvermögen ein. Doch wann liegt eigentlich Beihilfe zur Steuerhinterziehung vor?

Verjährung Einkommensteuer: Ab wann ist man sicher vor der Steuer?

Verjährung Einkommensteuer: Ab wann ist man sicher vor der Steuer?

Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt. Doch selbst wenn Steuerstraftäter zur Vernunft kommen, sind sie längst nicht automatisch aus dem Schneider: Die Verjährung bei der Einkommensteuer bestimmt darüber, ob sie straf- und steuerrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können. Wichtig: Für das Steuerrecht und das Steuerstrafrecht gelten unterschiedliche Verjährungsfristen. So kann es beispielsweise vorkommen, dass Betroffene zwar noch mit einer Nachzahlung der hinterzogenen Steuer rechnen müssen, aber strafrechtlich nicht mehr belangt werden können.

Fahrtenbuch richtig führen: So lassen sich Nachzahlungen vermeiden

Fahrtenbuch richtig führen: So lassen sich Nachzahlungen vermeiden

Führen Steuerpflichtige ihr Fahrtenbuch richtig, können sie damit im Vergleich zur 1-Prozent-Regelung Steuern sparen. Doch in der Praxis kommt es häufig dazu, dass das Finanzamt die Ordnungsmäßigkeit des Fahrtenbuchs und die Daten anzweifelt. Die Folge: Hohe Nachzahlungen, da die 1-Prozent-Regelungen meist zu einer höheren Steuerbelastung führen. Wer jedoch die häufigsten Fehler beim Führen des Fahrtenbuchs vermeidet, geht auf Nummer sicher.

Kontakt

Ratzke Hill Partnerschaftsgesellschaft mbB
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Balanstr. 73 (Haus 10)
81541 München

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 7.30 - 17.00
Termine jederzeit auch außerhalb unserer Öffnungszeiten.

Telefon: 089/62816960

E-Mail

Kontaktieren Sie uns!
Newsletter

Kanzlei Ratzke-Hill - kostenlosen Newsletter anfordern

Um den kostenlosen Newsletter zu aktivieren, müssen Sie die Anmeldung bestätigen (Double-Opt-In). Dazu finden Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang oder Spam-Ordner.

Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit einem Joomla Plug-in. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Auch wird die E-Mail-Adresse zu keinem anderen Zweck verwendet, als zu dem, Ihnen den Newsletter zuzuschicken.

Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden und somit Ihre Einwilligung für den Erhalt des Newsletters für die Zukunft widerrufen.

Mit dem Eintragen Ihrer E-Mail Adresse stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.


Thank you for your subscription